Print-Logo
Aktuelles/Service

TLM Newsletter 09/2017

hier finden Sie aktuelle Informationen aus der TLM, über den bundesweiten Rundfunk und anstehende Termine im Überblick.


Klicken Sie bitte hier, wenn Sie Anmerkungen, Anregungen etc. direkt mitteilen wollen.



Informationen aus der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

TLM-Versammlung
TLM-Versammlung

Themen und Beschlüsse der Versammlung vom 19. September 2017

  • salve.tv: Zulassung des Lokal-TV-Senders um sechs Jahre verlängert
  • Bürgermedien-Entwicklung: TLM überprüft Programmstruktur, Berichterstattung und Musikstile beim Erfurter Bürgerradio Radio F.R.E.I.
  • Neue Lizenz: Ältester Hochschulfunk Deutschlands der TU Ilmenau vier weitere Jahre auf Sendung
  • TLM-Versammlung mit neuem Mitglied: Manuela Glühmann vertritt Handwerk
  • Medienaufsicht und Rundfunkgremien: Prof. Dr. Patrick Rössler informiert über aktuelle bundesweite Studie der Universität Erfurt

Weitere Informationen gibt es hier.



Analyse "Radio F.R.E.I."

Ergebnisse der Analyse „Radio F.R.E.I. – Programmstruktur, Berichterstattung und Musikstile – Entwicklung 2004 bis 2017“

  • Sendezeit mit der Neulizenzierung 2015 von 74 auf 127 Sendestunden pro Woche gestiegen
  • Anteil der (eigenen) Infobeiträge in originären Sendungen im Gesamt-programm bei knapp 15 Prozent
  • Umfang originärer, sendereigener Berichterstattung seit letzter Analyse beinahe verdoppelt
  • Fast 53 Prozent der Berichterstattung von Radio F.R.E.I. mit lokalem Bezug zu Erfurt

Weitere Informationen gibt es hier. Die Analyseergebnisse sind hier abrufbar.


Mitteldeutscher Bürgermedienpreis
Preisverleihung in Halle

Thüringer Bürgerfunker erfolgreich beim Mitteldeutschen Bürgermedienpreis
Acht Beiträge aus Thüringen wurden bei der Verleihung des mitteldeutschen Bürgermedienpreises der Landesmedienanstalten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am 8. September in Halle ausgezeichnet. Die Preise gingen nach Eisenach, Gera, Jena und Weimar. Die Jury wählte die Gewinner aus 156 eingereichten Beiträgen und vergab Preisgelder in Höhe von insgesamt 12.000 Euro.

Weitere Informationen gibt es hier.


Thüringer Lokal-TV in HD
Thüringer Lokal-TV in HD

Das Ende des analogen Lokalfernsehens: Alles Digital – Thüringer Lokal-TV in HD
Seit dem 28. September können die Zuschauer Lokal-TV im ganzen Freistaat in HD-Qualität sehen. Auf den Programmplätzen 183 bis 190 sind alle Sender in hochauflösender Bildqualität – auf den Kabelkanälen 151- bis 157 weiterhin in SD-Standard – im Kabelnetz von Vodafone (ehemals Kabel Deutschland) zu finden. Bisher waren die Programme analog in der jeweiligen Heimatregion zu empfangen sowie landesweit digital und mit geringerer Bildauflösung im SD-Format.

Weitere Informationen gibt es hier.


Medienpraktisches Smartphone-Projekt
Smartphone-Projekt

Daumenkino 2.0 – Medienpraktisches Smartphone-Projekt geht in 5. Runde
Das Projekt „Daumenkino 2.0“ des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM in Erfurt (TMBZ Erfurt) und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen geht in seine fünfte Runde. Wieder steht das Smartphone im Mittelpunkt. Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen aus ganz Thüringen können ihre eigenen Smartphone-Clips produzieren. Die besten Clips werden beim Kindermedienfestival GOLDENER SPATZ 2018 präsentiert. Anmeldungen sind bis zum 10. November 2017 im TMBZ Erfurt möglich. Thema für den Wettbewerb 2017/18 ist "GRENZEN_Los!".

Weitere Informationen und die aktuelle Ausschreibung gibt es hier.


Lokal-TV-Kongress
www.lokal-tv-kongress.de

Lokal-TV-Kongress
Am 27. und 28. September veranstaltete die TLM gemeinsam mit den weiteren vier ostdeutschen Landesmedienanstalten in Potsdam den Lokal-TV-Kongress 2017. Bereits zum dritten Mal wurde der bundesweiten Lokal-TV-Branche sowie Akteuren der Medienbranche insgesamt eine etablierte Informations- und Austauschplattform geboten. Im Zentrum der Diskussionen standen die lokale Medienzukunft und die Rolle des lokalen Fernsehens. Statements können im Nachgang als Download nacherlebt werden.

Weitere Informationen gibt es hier.


Medienpädagogische Qualifizierungsseminare für Erzieherinnen und Erzieher
Flyer

TLM und ThILLM: Medienpädagogische Qualifizierungsseminare für Erzieherinnen und Erzieher
Die TLM bietet auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) eine spezielle Weiterbildung für Erzieher/innen in Thüringer Kindertagesstätten zum Thema „Eltern unterstützen – Eltern stärken. Medienpädagogische Elternarbeit in der Kita“ an. Interessenten können sich bis zum 27. Oktober im Thüringer Medienbildungszentrum der TLM anmelden.

Weitere Informationen gibt es hier.


TLM-Trickfilm-Workshop
Trickfilm-Workshop

TLM-Trickfilm-Workshop in den Herbstferien im PiXEL-Fernsehen der TLM in Gera
Wer schon immer einmal seiner Lieblings-Legofigur und seinem Lieblingshelden aus Papier oder Knete Leben einhauchen wollte, der sollte den Trickfilm-Workshop vom 4. Oktober bis 6. Oktober 2017 Trickfilm-Workshop auf keinen Fall verpassen. Mitmachen können Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 11 Jahre. Die unter medienpädagogischer Anleitung im Workshop entstandenen Trickfilme oder Trickfilmsequenzen  werden im PiXEL-Fernsehen gezeigt.

Weitere Informationen gibt es hier.


Kita Gänseblümchen zu Gast im PiXEL-Fernsehen
Gänseblümchen im PiXEL-Fernsehen

Kita Gänseblümchen zu Gast im PiXEL-Fernsehen
In der dritten Oktoberwoche besuchen die Mädchen und Jungen der Vorschulgruppe in der Kindertagesstätte Gänseblümchen aus Seelingstädt das PiXEL-Fernsehen. Sie werden die Kamera kennenlernen, sich selbst im Fernsehen sehen und der eigenen Stimme lauschen.

Weitere Informationen gibt es hier.


Reformationsjubiläum im PiXEL-Fernsehen
Reformationsjubiläum

Themenschwerpunkt Martin Luther zum Reformationsjubiläum im PiXEL-Fernsehen
Vom 25. Oktober bis 1. November 2017 senden der Thüringer Lernsender Labor14 und das PiXEL-Fernsehen Beiträge, in denen es um das Leben und Wirken von Martin Luther geht. Schülerinnen und Schüler der evangelischen Grundschule in Erfurt spürten unter dem Motto „Ich bin Luther“ der Persönlichkeit Luthers nach. Sie befragten Einwohner und Gäste der Stadt zum Reformator. Dabei wollten sie nicht nur wissen, ob die Befragten Martin Luther kennen, sondern auch was er Besonderes geleistet hat.

Weitere Informationen gibt es hier.


Workshop Digitaler Schnitt
Workshop Digitaler Schnitt

Workshop Digitaler Schnitt mit dem AVID Media Composer
Am 7. Oktober 2017 findet im Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera der erste Workshop Digitaler Schnitt mit dem AVID Media Composer statt. Interessierte erfahren hier alles, was sie wissen müssen, um ihren ersten Kurzfilm – mit Titel, Geräuschen, Tönen, Musik, Text und Abspann - zu schneiden. Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Platzkapazität wird um Anmeldung bis 4.Oktober 2017 gebeten.

Weitere Informationen gibt es hier.


Workshop mit Migrantinnen
Workshop mit Migrantinnen

Videokünstlerin Nina Lundström leitet Workshop mit Migrantinnen im TMBZ Gera
Am 27. Oktober 2017 beginnt der Videoworkshop "Hochgeschaut" im Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera (TMBZ Gera). Mit diesem Angebot sollen Mädchen und Frauen ermutigt werden, als Expertinnen für den weiblichen Blick das Wort zu ergreifen. Es geht um Träume, Empfindungen und Phantasie. Gemeinsam mit der schwedischen Videokünstlerin Nina Lundström sollen sie Räume ausloten, um mit und ohne Sprache Eindrücke und Sichtweisen im Video abzubilden.

Weitere Informationen gibt es hier.


kreative Bildideen
Workshop für kreative Bildideen

TLM-Workshop für kreative Bildideen
In diesem Workshop geht es darum,  wie aus bildarmen Themen und Standartsituationen visuell starke Beiträge werden können. Referent ist Christoph Heymann. Er arbeitet als Fernsehautor, Reporter, Autorenfilmer, Videojournalist und Regisseur u.a. für die ARD, den NDR, rbb und SWR. Der Workshop richtet sich vorrangig an Lokal-TV-Redakteure und findet am  06.11. von  10 – 16 Uhr in der TLM statt.

Weitere Informationen gibt es hier.


Internet-Führerschein
Internet-Führerschein

Internetführerschein
Das Seminar begleitet die Teilnehmenden bei ihren ersten Schritten ins World Wide Web und stellt die vielen Vorteile, welche die Nutzung des Internets bietet, anhand praktischer Beispiele vor. Dabei werden die Funktionsweise und Basisbegriffe erläutert. Im Mittelpunkt stehen praktische Nutzungsmöglichkeiten zur Beschaffung von Informationen, für den Austausch mit anderen Internetnutzern und zum Einkaufen im Internet. Neben Informationen zur Zielführenden Suche im Netz gibt der Kurs aber auch Hinweise zu Gefahren und wie man sich dagegen schützen kann.

Weitere Informationen gibt es hier.


Bundesweiter Rundfunk

www.die-medienanstalten.de
www.die-medienanstalten.de

die medienanstalten

Modern, strukturiert, mobil: Medienanstalten-Webseiten mit neuem Gesicht
Publikationen, Forschungsprojekte, Veranstaltungen und Datenbanken der Medienanstalten präsentieren sich ab sofort ansprechender und moderner im Netz. Am 14. September fiel der Startschuss für das neue Gesicht der Webseiten www.die-medienanstalten.de, www.kek-online.de und www.kjm-online.de. Neben einem frischeren Look optimiert der Relaunch Struktur, Inhalte und Usability der Medienanstalten-Seiten, die nun noch besser miteinander verzahnt sind.

Die vollständige Pressemitteilung der Medienanstalten vom 15. September 2017 finden Sie hier


Google-Suche nach Politikern liefert allen Nutzern annähernd dieselben Ergebnisse
Die Suchergebnisse von Google zu deutschen Spitzenpolitikern weisen sehr hohe Ähnlichkeit auf und bieten kaum Raum für Personalisierung. Im Durchschnitt erhalten zwei unterschiedliche Nutzer, die nach Angela Merkel oder anderen Spitzenkandidaten im Bundestagswahlkampf suchen, bei insgesamt neun organischen Suchergebnissen zwischen sieben und acht identische Treffer. Dies geht aus ersten Ergebnissen des Forschungsprojekts „#Datenspende: Google und die Bundestagswahl 2017“ im Auftrag von mehreren Medienanstalten hervor.

Alle Ergebnisse der ersten Datenanalyse von Professorin Dr. Katharina Anna Zweig finden Sie hier. Die vollständige Pressemitteilung der Medienanstalten vom 8. September 2017 finden Sie hier.


Algorithmische Empfehlungssysteme: Auffindbarkeit nicht dem Markt überlassen
Immer mehr Menschen schauen Bewegtbild im Netz: Bereits 42,2 Prozent der über 14-Jährigen in Deutschland nutzen Livestream oder Video-on-Demand (VoD). Mit rund 25 Millionen Nutzern haben die Videoangebote auf Abruf im Vergleich zum Vorjahr 2,5 Millionen zusätzliche Nutzer gewonnen. YouTube liegt mit 20,5 Millionen regelmäßigen Nutzern an der Spitze. Doch auch immerhin knapp 17,9 Millionen sehen mindestens einmal im Monat Angebote in den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Rundfunkveranstalter.

Die vollständige Pressemitteilung der Medienanstalten vom 5. September 2017 finden Sie hier


Digitalisierung im Fernsehen: HDTV auf der Überholspur, Video auf Abruf kommt bei Nutzern an
Die Medienanstalten haben am 5. September in Berlin den Digitalisierungsbericht 2017 vorgestellt. Zwei zentrale Ergebnisse sind: 25,2 Millionen Haushalte empfangen Fernsehen bereits in HD-Qualität. Der Anteil der HDTV-Haushalte in Deutschland ist damit innerhalb eines Jahres von 53,1 auf 65,7 Prozent gestiegen. Eine Steigerung ist auch bei Video auf Abruf zu verzeichnen: gut ein Drittel der deutschen Bevölkerung nutzt diese Dienste.

Die vollständige Pressemitteilung der Medienanstalten vom 5. September 2017 finden Sie hier. Der Digitalisierungsbericht kann hier heruntergeladen werden.


Signifikante Reichweiten für DAB+-Reichweitenstudie 2017 als wichtiger Schritt zu chancengleicher Vermarktung
Die Ergebnisse des Digitalisierungsberichts und der DAB+-Reichweitenstudie wurden auf dem Digitalradiotag am 4. September in Berlin vorgestellt. Die DAB+-Reichweitenstudie 2017 weist signifikante Reichweiten von DAB+-Programmen aus. Ab 2018 wird sie erstmals unter dem Dach der agma erhoben und in der MA Audio ausgewiesen. So haben spätestens ab Herbst 2018 dann vor allem bundesweite DAB+-Angebote die Chance auf eine faire Vermarktung.

Die vollständige Pressemitteilung der Medienanstalten vom 4. September 2017 finden Sie hier.



www.die-medienanstalten.de

Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK)

ZAK entscheidet über Werbeverstöße
Die ZAK hat am 12. September über folgende Werbeverstöße entschieden:
In fünf Sendungen von „Shopping Queen“ vom 30. Januar bis 2. Februar 2017 auf VOX stellte die ZAK Produktplatzierungen mit einer zu starken Herausstellung des ersten und zweiten Kinofilms „Fifty Shades of Grey“ fest. Einen Verstoß gegen das Schleichwerbeverbot konstatierte die ZAK bei Sport1 in der Sendung „Eishockey live“ am 2. Oktober 2016.

Die vollständige Pressemitteilung der ZAK vom 13. September 2017 finden Sie hier.



www.die-medienanstalten.de

Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)

DLM-Symposium 2018 zu Perspektiven der Medienregulierung für das 21. Jahrhundert
Die DLM hat am 12. September über das Thema ihres nächsten Symposiums entschieden. Am 19. April 2018 werden die nötigen Veränderungen in einer digitalen Medienordnung Schwerpunkt der Veranstaltung sein.

Die vollständige Pressemitteilung der DLM vom 12. September 2017 finden Sie hier.


DLM-Vorsitzender Schneider begrüßt Neupositionierung des VPRT zu DAB+
Der Vorsitzende der DLM begrüßt die Neupositionierung zu Digitalradio und damit die Rückkehr des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) auf das DAB+-Spielfeld. Im Februar dieses Jahres war der VPRT überraschend aus dem Digitalradio-Board ausgestiegen.

Die vollständige Pressemitteilung der DLM vom 6. September 2017 finden Sie hier.


www.kek-online.de
www.kek-online.de

Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)

Ergebnisse der 230. Sitzung der KEK
Die KEK hat entschieden, dass den folgenden Zulassungen und Beteiligungsveränderungen keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen:

  • Zulassung ProSieben Games/adspree media GmbH
  • Zulassung RTVi Archive/RTVi Germany GmbH
  • Beteiligungsveränderung/sporttotal.tv GmbH

Die vollständige Pressemitteilung der KEK vom 20. September 2017 finden Sie hier.


Jugendschutz/Medienkompetenz

Kommission für Jugendmedienschutz
www.kjm-online.de

KJM (Kommission für Jugendmedienschutz)

Folterszenen im Tagesprogramm – KJM stellt Verstoß fest
Die KJM hat die Programmankündigung für die US-amerikanische Krimiserie „Gotham“ geprüft und dabei eine Entwicklungsbeeinträchtigung für unter 12-Jährige festgestellt. Der Trailer war am 1. Januar 2017 im Tagesprogramm von ProSieben ausgestrahlt worden. Er zeigt in kurzen, knappen Sequenzen verschiedene Ausschnitte der 2. Staffel. Die einzelnen Szenen zeigen die Gewaltbereitschaft und Kriminalität der Bewohner von Gotham City. Entsprechend einer Krimiserie werden u. a. Polizeieinsätze, Gefängnisinsassen und Verfolgungen gezeigt, jedoch auch drastische Gewaltdarstellungen und verformte sowie verfärbte Augen eines Mannes.

Die vollständige Pressemitteilung der KJM vom 15. September 2017 finden Sie hier.


www.jugendschutz.net
www.jugendschutz.net

Jugendschutz-News bei jugendschutz.net 
Aktuelle Meldungen zum Jugendschutz in Telemedien sowie weitere Neuigkeiten, die die Medien berichteten z. B. über Werbebeschränkungen von Social Media Plattformen finden Sie hier


Fachtag: „Die digitale Verführung von Kindern, Jugendlichen und Eltern“
Flyer

Fachtag: „Die digitale Verführung von Kindern, Jugendlichen und Eltern“
Junge Menschen sind täglich online aktiv, ob in sozialen Netzwerken oder durch die Vielzahl an Apps – die digitale Privatshäre wird vielfältig offen gelegt. Die Veranstaltung am 17. Oktober richtet sich an alle mit jungen Menschen arbeitenden Fachkräfte, ob in Schule, Jugendhilfe oder anderen Bereichen. Ziel ist es, Sie zu informieren und anzuregen, die ihnen anvertrauten jungen Menschen ein Stück auf dem Weg in die neue digitale Welt zu begleiten.

Weitere Informationen gibt es hier.


Tag der Kinderseiten
www.tag-der-kinderseiten.de

Tag der Kinderseiten am 21. Oktober 2017
Unter dem Motto „Starke Seiten - Starke Kinder“ stehen am Tag der Kinderseiten am 21. Oktober bundesweit gute Internetseiten für Kinder im Mittelpunkt – unterstützt vom Bundesjugendministerium, das auch selbst viele kindgerechte Angebote für ein gutes Aufwachsen mit Medien und die ersten Schritte im Netz fördert.

Einen Überblick über gute Seiten und Aktionen gibt es hier


www.flimmo.de
www.flimmo.de

FLIMMO-Schulaktionen für Eltern von Erstklässlern in sechs Bundesländern
Mit einer Auflage von 477.000 Exemplaren ist die aktuelle FLIMMO-Ausgabe mit dem Titel „Dabei sein ist alles? Wettbewerb in TV-Shows“ erschienen. Zusätzlich zu den bestehenden Beziehern erhalten Eltern von Erstklässlern in Hessen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Thüringen und im Saarland den werbefreien Programmratgeber kostenlos direkt über die Schulen. Seit über zehn Jahren begleitet FLIMMO Eltern beim Schuleintritt ihrer Kinder und gibt ihnen wertvolle Tipps zur Medienerziehung.

Weitere Informationen gibt es hier.


Seitenstark-Fachtag
Fachtag

Seitenstark-Fachtag „Neue Bündnisse für Medienbildung, Kinderkultur & Kinderrechte im Netz“
Der gemeinnützige Seitenstark e. V., Trägerverein der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten, lädt herzlich dazu ein, sich am 22. November 2017 in der Landesvertretung des Freistaats Thüringen Berlin diesen zukunftsweisenden Fragen auf dem interdisziplinären Fachtag in Dialog- und Arbeitsforen zu stellen. Der Fachtag findet in Kooperation mit der TLM und dem Erfurter Netcode e.V. statt. Gefördert wird er durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Bundeszentrale für Politische Bildung (BPB). Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen gibt es hier.


www.internet-abc.de
www.internet-abc.de

Neue Infos zum Thema Schulstart und Mediennutzung
Der Internet-ABC e. V. hat pünktlich zum Start ins neue Schuljahr ein Themenspecial veröffentlicht. Die Experten beschäftigen sich mit den Herausforderungen und Chancen beim Umgang von Schülern mit dem Internet und widmen sich der Frage, ob die Hausaufgaben mit Hilfe des Internets gelöst werden sollten. Der Internet-ABC e. V. hat die wichtigsten Hintergrundinfos zum Thema zusammen gestellt.

Das Themenspecial gibt es hier.


www.handysektor.de
www.handysektor.de

Fake News – Der Handysektor-Themenmonat
Was ist Wahrheit und was ist Lüge? Bei Informationen im Netz kann man sich leider oft nicht sicher sein. Denn neben seriöser Berichterstattung werden online auch gezielt Lügen und Falschinformationen verbreitet. Die sogenannten Fake News sind erfundene Nachrichten, die die Öffentlichkeit gezielt beeinflussen, manipulieren und verunsichern sollen. Was hat es mit Fake News auf sich? Wie können sie erkannt werden? Diesen u. ä. Fragen widmet sich das Jugendportal www.handysektor.de in einem Themenmonat.

Weitere Informationen gibt es hier.


Sonstiges

Deutscher Jugendfilmpreis 2018
www.deutscher-jugendfilmpreis.de

30 Jahre Förderung junger Talente und innovativer Medienpraxis
Ausschreibung des Deutschen Jugendfilmpreises 2018 hat begonnen
Ab sofort können sich junge Filmtalente mit ihren Produktionen wieder für den Deutschen Jugendfilmpreis bewerben. Der bundesweite Wettbewerb ist eines der größten Foren für die aktive Medienarbeit junger Filmtalente in Deutschland. Egal ob Kinder, Jugendliche oder Studierende, ob Schulklasse oder Freizeitprojekt: Mitmachen können alle Filmbegeisterten, die nicht älter als 25 Jahre sind. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2018. Insgesamt werden Preise im Wert von 12.000 Euro vergeben.

Weitere Informationen gibt es hier.


www.filmthuer.de
www.filmthuer.de

Landesfilmfestival Thüringen: Zwischen Traum und Realität: Kurze Filme – großes Kino! Vielfalt beim Kurzfilmfestival in Jena, Erfurt und Gera
Bei der 13. FILMthuer werden 2017 an drei verschiedenen Orten insgesamt 61 Kurzfilme im Wettbewerb präsentiert.

  • ERFURT: Filmstudierende und freie Filmemacher
    14. Oktober 2017, 16-23 Uhr, Kulturcafé Franz Mehlhose, Löberstraße 12
  • JENA: Amateur- und Jugendfilm
    21. Oktober 2017, 10-22 Uhr, Kino im Schillerhof, Helmboldstraße 1/Schenkstraße
  • GERA: Schülerfilm/Medienpädagogik
    4. November 2017, 11-18 Uhr, Sparkasse Kommunikationszentrum, Schloßstr. 24

Weitere Informationen unter: www.filmthuer.de


Fachtag

Big Data, Privatsphäre und Digitalisierung in Schule und Freizeit
Fachtag zeigt großes Interesse bei Pädagogen für Fragen rund um Digitalisierung
Big Data, Privatsphäre und Datenschutz in der medienpraktischen Umsetzung waren Themen einer Fachtagung mit mehr als 150 Besuchern in der Universität Erfurt am 28. September. Veranstalter waren das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS), die Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Thüringen e. V., der Landesfilmdienst Thüringen e. V., die Universität Erfurt und die TLM.

Weitere Informationen gibt es hier.


Termine

6. Jenaer Medienrechtliche Gespräche „Jugendschutz 4.0? Benötigt der Jugendmedienschutz ein Update für die digitale Welt?“

17. Oktober 2017
Fachtag „Die digitale Verführung von Kindern, Jugendlichen und Eltern”
Ort: Bad Berka, ThILLM

 


21. Oktober 2017
Workshop vom O-Ton zum Sounddesign
Ort: Gera, TMBZ 


Save the date | 17. bis 19. November 2017
34. Forum Kommunikationskultur der GMK 2017 „Futurelab Medienpädagogik: Qualität – Standards – Profession“
Ort: Frankfurt/Main, Frankfurt University of Applied Sciences


Save the date | 21. November 2017
6. Jenaer Medienrechtliche Gespräche „Jugendschutz 4.0? Benötigt der Jugendmedienschutz ein Update für die digitale Welt?“
Ort: Jena, Rosensäle der Friedrich-Schiller-Universität Jena


Save the date | 22. November 2017
Seitenstark-Fachtag „Neue Bündnisse für Medienbildung, Kinderkultur & Kinderrechte im Netz“
Ort: Berlin, Vertretung des Freistaates Thüringen


Die Veranstaltungen der TLM sind öffentlich und in der Regel kostenfrei - eine Anmeldung wird erwünscht. Eine Auswahl kann hier als Podcast nachgehört werden. Teilweise werden Veranstaltungen der TLM und Sendungen des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM auch live gestreamt. Man kann diese auf dem YouTube-Channel „tmbz.tlm“ hier  verfolgen oder den Channel abonnieren, so dass man über neue Aktivitäten jeweils per Mail informiert wird.