Print-Logo
Aktuelles/Service

TLM Newsletter 02/2017

hier finden Sie aktuelle Informationen aus der TLM, über den bundesweiten Rundfunk und anstehende Termine im Überblick.


Klicken Sie bitte hier, wenn Sie Anmerkungen, Anregungen etc. direkt mitteilen wollen.



Informationen aus der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

TLM-Versammlung
Vorstellung des Senderstandort-Gutachtens

Themen der Versammlung vom 28. Februar 2017

  • TLM spricht sich für neuen Senderstandort in der Landeshauptstadt aus
  • Programmentwicklung im Lokalfernsehen
  • Aufsichtspraxis der TLM – Aktuelle Trends und Entscheidungen bei Rundfunk sowie Telemedien im Internet
  • Aktivitäten des MDR zur Förderung der Medienbildung begrüßt


Weitere Informationen gibt es hier.


UKW_DAB
Debatte zum DAB-Umstieg

TLM-Beitrag im Fachdebattenportal Meinungsbarometer.info zu DAB+
Die TLM fordert eine baldige Entscheidung zur Finanzierung von UKW und DAB+. Denn der analog-digitale Simulcastbetrieb ist teuer und von vielen Privatradios nicht zu stemmen. Im Fachdebattenjournal Meinungsbarometer.info spricht TLM-Direktor, Jochen Fasco, darüber, wie ein Migrationsprozess funktionieren könnte und warum den privaten Radiomachern dabei Erlöse aus der Frequenzversteigerung des Bundes helfen könnten.

Das Interview finden Sie hier.


Mitteldeutsches Mediencamp 2017
Mitteldeutsches Mediencamp 2017

Jetzt anmelden für das Mitteldeutsche Mediencamp 2017
Auch in diesem Sommer veranstalten die TLM, die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien sowie die Medienanstalt Sachsen-Anhalt das Mitteldeutsche Mediencamp. Kinder und Jugendliche von 10 bis 16 Jahren haben hier die Gelegenheit, selbst einen Film zu drehen, eine Radiosendung nebst Hörspiel zu erstellen, in die Welt des Trickfilms abzutauchen oder Videos für einen Web-Blog zu produzieren. Das Camp findet vom 25. Juni bis 01. Juli in Heubach statt. Die Anmeldung ist bis zum 21. April in der TLM möglich.

Weitere Informationen gibt es hier.


Landeskooperationsvereinbarung unterzeichnet
Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Landeskooperationsvereinbarung unterzeichnet
Zum Abschluss des „Runden Tisches Medienkompetenz Thüringen“ am 20. Februar eine Kooperationsvereinbarung zur nachhaltigen Weiterentwicklung von Medienkompetenz in Thüringen unterzeichnet. Um die Entwicklung von Medienkompetenz im Freistaat zu intensivieren sollen die unterschiedlichen Angebote der Medienbildung noch besser verzahnt und auf den digitalen Wandel der Gesellschaft ausgerichtet werden. Unterzeichner sind neben der TLM die Staatskanzlei, die Ministerien für Bildung, Wirtschaft, Soziales, Finanzen sowie das Lehrerfortbildungsinstitut und der Landesbeauftragte für den Datenschutz.

Weitere Informationen gibt es hier.


Medienkompetenzpreis
Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland

Zweite Runde: Medienkompetenzpreis für Mitteldeutschland
Die TLM, die Medienanstalt Sachsen-Anhalt und die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) richten 2017 wiederum gemeinsam mit dem MDR den Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland aus, der herausragende Projekte aus Mitteldeutschland prämiert. Dieser gemeinsame Preis soll zur Intensivierung der Medienbildungsarbeit in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beitragen. Die Auszeichnung der Gewinner wird am 10. Juni im MDR Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt in Magdeburg stattfinden.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Social Media im Hörfunk
Social Media im Hörfunk

Seminar „Multimediale Inhalte und kreative Content-Ideen fürs Radio“
In diesem Seminar ging es am 20. Februar um Einsatzfelder, Trends und Strategien für Social Media im Hörfunk. Welche Online-Inhalte funktionieren und was sind die Do’s & Dont‘s im Radio-Kontext. Eingegangen wurde auch auf Methoden des crossmedialen Erzählens im Social Web, auf Instrumente zur effizienten Erstellung von visuellen Inhalten und Formen des partizipativen Radios.

Weitere TLM-Fortbildungsangebote sind in unserem Seminarprogramm 2017 hier zu finden.


Seminar Videojournalist
Seminar Videojournalist

Der Videojournalist – unterwegs für das Fernsehen oder für die Berichterstattung im Internet
Im Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera startet am 1. März der Kurs „Der Videojournalist – unterwegs für das Fernsehen oder für die Berichterstattung im Internet“. In vier Seminaren werden grundlegende journalistische und mediengestalterische Kenntnisse für die Arbeit als Videojournalist vermittelt.

Weitere Informationen gibt es hier.


Storytelling
Storytelling

Storytelling – Das Porträt
Am 3. März findet im Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera der Workshop Storytelling - Das Porträt statt. In dem Workshop Storytelling wird in das Genre des Porträts eingeführt und es gibt Hinweise zur Erzählweise im Fernsehen.

Weitere Informationen gibt es hier.


Einladung
Einladung

Zweite Film- und Fernsehwerkstatt in Gera – Medienprofis hautnah erleben
Die zweite Film- und Fernsehwerkstatt für Bürgerreporter, Redakteure, Video- und Fernsehbegeisterte findet am 18. März im Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera statt. Gäste sind die mehrfach preisgekrönte Filmemacherin Katrin Rothe, der ehemalige Chefredakteur der OTZ, Ullrich Erzigkeit und der MDR-Reporter Marian Riedel.

Weitere Informationen gibt es hier.


Bundesweiter Rundfunk

www.die-medienanstalten.de
www.die-medienanstalten.de

die medienanstalten

Die ganze Palette Medienkompetenz: Medienanstalten auf didacta
Die Landesmedienanstalten präsentierten an ihrem Gemeinschaftsstand auf der „didacta“ in Stuttgart eine Vielzahl kostenfreier Unterrichts- und Lernmaterialien, Flyer und Broschüren. Dazu informierten Fachleute zu den wichtigen Themen und Projekten rund um Internet, PC und Co. „Flimmo“, „Internet-ABC“, „klicksafe“, „Handysektor“ und „juuuport“ zeigten, wie praxisnah das Thema Medienkompetenz auch in den Unterricht integriert werden kann.

Die vollständige Pressemitteilung der Medienanstalten vom 9. Februar 2017 finden Sie hier.


www.die-medienanstalten.de
www.die-medienanstalten.de

Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK)

Vier Bewerber für zweiten bundesweiten DAB+-Multiplex
Auf die medienrechtliche Ausschreibung für den zweiten bundesweiten DAB+-Multiplex der Medienanstalten sind haben sich folgende Bewerber beworben:

  • Digital Audio Broadcasting Plattform DABP GmbH, vertreten durch  die Geschäftsführer Dr. René Laier und Florian Schuck, Leipzig;
  • Absolut Digital GmbH & Co. KG, vertreten durch den Geschäftsführer Willi Schreiner, Nürnberg;
  • MEDIA BROADCAST Digital Radio GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Wolfgang Breuer, Köln;
  • Radi/o digital GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Caspar Schilgen, München.

Die vollständige Pressemitteilung der ZAK vom 24. Februar 2017 finden Sie hier.


 Einspeisekonditionen von Plattformbetreibern: ZAK setzt Gleichbehandlung von Anbietern durch
Der Plattformbetreiber NetCologne darf nicht einige private Rundfunkanbieter gegen Entgelt verbreiten, während er andere private Rundfunkanbieter unentgeltlich einspeist. Das hat die ZAK entschieden. Im Zuge der Einführung ihres neuen Geschäftsmodells hatte die NetCologne GmbH die zwischen ihr und Rundfunkveranstaltern bestehenden Einspeiseverträge seit 2015 sukzessive auf neue Verträge umgestellt. Dadurch hatte sich die Situation ergeben, dass einige Sender für die Verbreitung ihrer Programme bereits bezahlen mussten und andere nicht.

Die vollständige Pressemitteilung der ZAK vom 23. Februar 2017 finden Sie hier.


ZAK entscheidet über Verstöße aus Programm und Werbung
Die ZAK hat am 31. Januar über Verstöße aus Programm und Werbung entschieden. Folgenden Programmverstoß beanstandete sie: In der SAT.1-Sendung „Akte 2016 – Rabenväter“ vom 19. Juli 2016 konstatierte die ZAK einen zweifachen Verstoß gegen anerkannte journalistische Grundsätze: zum einen gegen das Gebot der Sachlichkeit und aufgrund der Verwendung unlauterer Recherchemethoden. Außerdem stellte die ZAK Werbeverstöße bei Sport1 und Anixe SD fest.

Die vollständige Pressemitteilung der ZAK vom 1. Februar 2017 finden Sie hier.


www.die-medienanstalten.de
www.die-medienanstalten.de

Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)

Zur Zukunft der Werbung – zwischen neuen Spielarten, Datenschutz und moderner Regulierung
„Werbung ist tot! Es lebe die Werbung!“ – Das ist das Motto des diesjährigen DLM-Symposiums. Um den Diskurs über Leitlinien moderner Regulierung für die Vermarktungsmodelle von morgen zu führen, versammeln die Medienanstalten am 23. März 2017 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin zahlreiche hochkarätige Experten und Referenten.

Die vollständige Pressemitteilung der DLM vom 21. Februar 2017 finden Sie hier.


www.kek-online.de
www.kek-online.de/

Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)

Ergebnisse der 225. Sitzung der KEK

  • Zulassung sporttotal.tv / sporttotal.tv GmbH
  • Zulassung Daimler Audiovisuelles Programm (Arbeitstitel) / Daimler AG
  • Beteiligungsveränderung / Classica GmbH
  • Beteiligungsveränderung / Turner Broadcasting System Deutschland GmbH
  • Reform der Richtlinie zur Anmeldepflicht für börsennotierte Aktiengesellschaften nach § 29 Satz 5 RStV

Die vollständige Pressemitteilung der KEK vom 14. Februar 2017 finden Sie hier.


Jugendschutz/Medienkompetenz

Kommission für Jugendmedienschutz
www.kjm-online.de

KJM (Kommission für Jugendmedienschutz)

KJM nimmt potenziell entwicklungsbeeinträchtigender Trailer ins Visier
Die Ergebnisse einer Schwerpunktuntersuchung der Landesmedienanstalten und der KJM zur Platzierungspraxis bei Programmankündigungen (Trailer) im Fernsehprogramm der privaten Veranstalter zeigen im Tagesprogramm eine Häufung potenziell entwicklungsbeeinträchtigender Bewegtbildtrailer für Filme oder Serien mit einer Freigabe ab 16 oder 18 Jahren.

Die vollständige Pressemitteilung der KJM vom 14. Februar 2017 finden Sie hier.


Prüftätigkeit der KJM im Jahr 2016: Hassbotschaften und Legal Highs Prüfschwerpunkte im Internetbereich
Hass und Hetze im Netz und Legal Highs – dies waren im Jahr 2016 zwei Themenschwerpunkte der Prüftätigkeit der KJM. Im Rundfunkbereich wurde wie in den Vorjahren eine breite Vielfalt an Genres und Formaten geprüft, darunter auch beliebte Fernsehserien wie „Game of Thrones“ oder Spielfilme wie „Freitag der 13.“. Insgesamt wurden 172 Prüfverfahren abgeschlossen.

Die vollständige Pressemitteilung der KJM vom 1. Februar 2017 finden Sie hier.


www.jugendschutz.net
www.jugendschutz.net

Jugendschutz-News bei jugendschutz.net 
Aktuelle Meldungen zum Jugendschutz in Telemedien sowie weitere Neuigkeiten, die die Medien berichteten finden Sie hier.


Medienkunde in Thüringer Grundschulen
Flyer

Kurs Medienkunde in der Grundschule gestartet
Medienbildung ist eine Schlüsselqualifikation. Der Kursplan Medienkunde wird künftig auch in den Thüringer Grundschulen fester Bestandteil des Unterrichts. Seit 2009 gibt es bereits den fächerübergreifenden Kurs zur systematischen Vermittlung von Medienkompetenzen für die Klassenstufen 5 bis 10. Nun rückt das Thema auch in den Grundschulen noch stärker in den Blickpunkt.

Der Kursplan kann hier heruntergeladen werden.


www.mdr.de/medien360g
www.mdr.de/medien360g

MDR hat in Thüringen Portal für Medienkompetenz „Medien360g“ gestartet
Mit dem neuen Angebot will der MDR den kritischen Blick für Medien schärfen. In unterhaltsamen Video- und Audiobeiträgen werden Medienphänomene und Funktionsweisen erläutert und hinterfragt. Die Nutzer sollen so die Möglichkeit bekommen, kompetent Medien zu analysieren und deren Mechanismen zu verstehen. Video- und Audiobeiträge folgen dafür beispielsweise dem Weg von einer Nachricht zurück zur Quelle.

Weitere Informationen gibt es hier.


KIM-Studie 2016
KIM-Studie 2016

Fernsehen ist die Nummer eins
77 Prozent der Sechs- bis 13-Jährigen in Deutschland sehen täglich fern. Auf dem zweiten Platz steht bei der täglichen Nutzung das Handy mit 42 Prozent. Ein Drittel hört jeden oder fast jeden Tag Musik, gut jedes vierte Kind nutzt das Internet in dieser Häufigkeit, knapp ein Viertel hört täglich Radio (mit). Ein Fünftel spielt täglich digitale Spiele an Computer, Konsole oder online. Bücher werden in der Freizeit von 15 Prozent der Kinder täglich gelesen. Dies sind erste Ergebnisse der aktuellen KIM-Studie 2016 (Kindheit, Internet, Medien), die auf der Bildungsmesse didacta in Stuttgart vorgestellt wurden.

Weitere Informationen gibt es hier.


www.klicksafe.de
www.klicksafe.de

Jetzt bewerben: Selbstbestimmt & souverän im Netz – der klicksafe Preis 2017
Mit dem „klicksafe Preis für Sicherheit im Internet“ zeichnet die EU-Initiative wieder Angebote aus, die in vorbildlicher Weise einen sicheren Umgang mit dem Internet fördern. In diesem Jahr werden Maßnahmen, Projekte und Initiativen gesucht, die sich für die selbstbestimmte und sichere Nutzung des Internet einsetzen. Einreichungen und Vorschläge nimmt klicksafe bis einschließlich 24. März entgegen. Die Preisvergabe findet im Rahmen der Preisverleihung des Grimme Online Award im Juni 2017 in Köln statt.

Weitere Informationen gibt es hier.


Sonstiges

DVB-T2 HD
www.dvb-t2hd.de

DVB-T2: Start des Regelbetriebes am 29. März
Am 29. März 2017 kommt DVB-T2 HD und löst das alte Antennenfernsehen ab. Welches technische Equipment Sie benötigen, welche Programme in Ihrem Empfangsgebiet verfügbar sein werden und ab wann, erfahren Sie hier. Der Social Media-Spot für DVB-T2 HD beschreibt auf humorvolle Art und Weise die Verbindung der wichtigsten Eigenschaften von DVB-T2 HD: die beste Full-HD-Bildqualität gepaart mit der Nutzung im Freien und unterwegs, denn: Kleine Antenne. Großes Fernsehen.

Den Spot können Sie hier ansehen.


www.goldener-spatz.de
www.goldener-spatz.de

Aktuelles vom GOLDENEN SPATZ

  • Jetzt bewerben: Junge Internetspezialisten entscheiden über beste Webseite/App und Game

    Der GOLDENE SPATZ sucht bis zum 3. März weitere Kinder von 10 – 12 Jahren für seine Onlinejurys, denn beim Festival werden auch herausragende Onlineangebote prämiert. Die WebJury, in der fünf Kinder vertreten sind, vergibt einen GOLDENEN SPATZ in der Kategorie Webseite/App, die sich dem Thema "Kindern eine Stimme geben – Information/Partizipation/Orientierung" widmen. Die GameJury, in der ebenfalls fünf Kinder vertreten sind, vergibt einen GOLDENEN SPATZ in der Kategorie Indie-Game-4Kids.

    Weitere Informationen gibt es hier.

  • 937 junge Filmfans wollten in die Kinderjury Kino-TV GOLDENER SPATZ 2017
    25 Jurykinder aus Deutschland, der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich, Südtirol, der Schweiz und erstmals auch aus Luxemburg wurden für die diesjährige Kinderjury ausgewählt. Allein aus Nordrhein-Westfalen kamen 169 Bewerbungen. Das ist die Spitzenreiterposition.

    Weitere Informationen gibt es hier.

www.wartburgradio.com
www.wartburgradio.com

Extremsportler Joey Kelly im Wartburgradio 96,5
Joey Kelly, ein Mitglied der berühmten Kelly-Familie stand dem Wartburg-Radio im Sommer letzten Jahres Rede und Antwort. Die Sendung ist am 4. März um 16.00 Uhr in der Sendung „Eisenacher Kaffeezeit“ zu hören. Das Gespräch führten Christine Lukacsek und Wolfgang Kohnert von der Seniorenredaktion. Zu hören ist die Sendung auf der Frequenz UKW 96,5 sowie via Stream im Internet.

Weitere Informationen gibt es hier.


www.tp2-talentpool.de
www.tp2-talentpool.de

TP2 Talentpool: Bewerbungsphase für den Jahrgang 2017/2018 läuft!

Das Qualifizierungsprogramm für Filmschaffende in Mitteldeutschland
Noch bis zum 13. März 2017 kann man sich für den neuen Jahrgang des TP2 Talentpools bewerben. Der TP2 Talentpool fördert mitteldeutsche Nachwuchs-Talente in den Bereichen Drehbuch, Regie und Produktion für Spiel- und Dokumentarfilme. Das Gesamtpaket, bestehend aus Workshops, persönlichen Coachings und den Impulsen durch erfahrene Filmschaffende, macht TP2 Talentpool zu einem optimalen Sprungbrett in die Filmbranche.

Weitere Informationen gibt es hier.


Termine

Foto

6. März 2017
Workshop: Social Media im Lokalfernsehen I (Expertencheck)
Ort: Erfurt, TLM


8. März 2017
Intermediäre und Meinungsbildung 2.0
Pressetermin der Medienanstalten
Ort: Berlin, Deutsche Kinemathek


23. März 2017
DLM-Symposium 2017
Werbung ist tot! Es lebe die Werbung!
Leitlinien moderner Regulierung für die Vermarktungsmodelle von morgen
Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften


25. März 2017
REGIOSTAR 2017
Ort: Stralsund, Ozeaneum


1. Thüringer Aktionstag für Medienbildung

24. April 2017
Anmeldeschluss für das Mitteldeutsche Mediencamp


Save the dates
2. bis 4. Mai 2017
Medientage Mitteldeutschland 2017 „Alles neu? Europas Kultur und seine Medien“
Ort: Leipzig, media city


4. Mai 2017
1. Thüringer Aktionstag für Medienbildung
Ort: Thüringen


22. Mai 2017
5. Jenaer Medienrechtliche Gespräche „Maschine Macht Meinung – Durch Technik vom selbstbestimmten Bürger zur gläsernen Marionette?“
Ort: Jena, Rosensäle der Friedrich-Schiller-Universität Jena

 


Die Veranstaltungen der TLM sind öffentlich und in der Regel kostenfrei - eine Anmeldung wird erwünscht. Eine Auswahl kann hier als Podcast nachgehört werden. Für Pressevertreter können gern zusätzliche Informationen bereitgestellt werden.